Dem Streit ein Ende setzten

Für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, deren Stellvertreter/-innen, Führungskräfte, Mitarbeitende der Personalverwaltung, interessierte Personen aus Projekten und Organisationen

Überall dort, wo Menschen miteinander in Austausch und Kontakt treten, treffen tagtäglich unterschiedlichste Meinungen, Perspektiven und Sichtweisen aufeinander, müssen Konflikte ausgetragen werden und prägt die Gruppendynamik den Arbeitsalltag entscheidend mit. Konflikte sind dabei immer auch Entwicklungschancen für ein Team, wenn sie konstruktiv aufgenommen und verhandelt werden.

Dabei kommt man nicht umhin sich mit Konflikten zu beschäftigen. Konfliktvermeidung hat einen hohen Preis. Wenn Probleme dauerhaft ignoriert und nicht bearbeitet werden, kann dies zu Demotivation und Hemmungen bei den Mitarbeiter/innen führen. Daher ist es umso wichtiger Konflikten vorzubeugen, sie zu verstehen und konstruktiv zu bewältigen.

Dabei kann es für viele, von einem Konflikt betroffene Personen oder Gruppen oft schwer sein diesen selbst fruchtbar zu bearbeiten. Die Vermittlung durch eine unparteiische dritte Person kann dann helfen Klarheit über Ursachen des Problems zu bekommen, Bedürfnisse der einzelnen Parteien herauszuarbeiten und so eine konflikthafte Situation zu entschärfen und in konstruktive Bahnen zu lenken.

Im Seminar werden dabei Methoden der Konfliktbearbeitung in Gruppen vorgestellt, die auch gewinnbringend für die alltägliche berufliche Praxis in Gruppen- und Beratungsgesprächen sowie Teamsitzungen angewendet werden können.

Themenschwerpunkte

Grundlagen der Kommunikationspsychologie
Dynamiken in Gruppen
Einführung in das Verfahren der Mediation
Moderation von Team- und Gruppensitzungen
Konstruktive Konfliktlösungsstrategien
Methoden der kreativen Lösungsfindung
Praxisarbeit und Übungen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *